Loading...

Familienmediation und Erbschaftsmediation München

„So oft reden wir aneinander vorbei!” – Wie man Kommunikation neu lernen kann.

Privat

Familienmediation in München

Mediation bei Familienkonflikten

„Immer lässt du deine dreckige Kaffeetasse in der Spüle stehen“… Welche Bedürfnisse stecken hinter dem Vorwurf?
Wer kennt das nicht? – Streits, die sich immer wieder in den immer gleichen Vorwürfen verfangen? „Immer bist du so zickig!“ „Du bist so geizig!“ „Dich interessiert überhaupt , was ich alles tu, damit hier zuhause der Laden läuft, und jeden Morgen lässt du auch noch deine dreckige Kaffeetasse in der Spüle stehen!“ Egal wie festgefahren die Situation auch scheint, es gibt dennoch immer eine Möglichkeit , festgefahrene Bahnen zu verlassen. Wenn Sie scheinbar unlösbare Konflikte auflösen und wieder ins Gespräch zurückfinden möchten, biete ich Ihnen als Mediator meine Begleitung an.

Worum geht es eigentlich?
Am Anfang ist es Konfliktparteien oft gar nicht möglich, sich gegenseitig wirklich anzuhören: jeder hat sich hinter einem Zaun verbarrikadiert, über den er ab und einen Vorwurf schleudert oder beleidigt schweigt. Die Situation ist angespannt und aufgeladen. Ich biete Ihnen an, als neutraler Mediator das Gespräch wieder in Gang zu bringen.

Zuhören – So einfach und doch so schwer
Alle Konfliktparteien können mir, einem Dritten, erzählen, wie Sie die Situation erleben. Dabei hört auch der andere zu, und erfährt mehr über die dreckige Tasse und über das eigentliche, was dahinter steckt. Indem der Mediator genauer nachfragt: „Hab ich Sie richtig verstanden, dass Sie sich gekränkt fühlen, weil Sie das Gefühl haben, dass ihre Arbeit im Haushalt nicht gesehen wird?“ Dann bitte ich als Mediator den Konfliktpartner zu sagen, was er denn eigentlich gehört hat, z.B. „immer macht sie mir Vorwürfe, genau wie meine Mutter. Dabei mache ich doch die ganze Gartenarbeit.“ Durch diesen Dialogprozess erfahren beide mehr übereinander als sie sich vorher in der direkten Konfrontation sagen konnten und schon liegt nicht mehr ganz so viel Spannung in der Luft. Oft gelingt dann ein Austausch, der am Ende in ein gegenseitiges Verständnis mündet, in dem die gegenseitige Achtung wieder zum Vorschein kommen kann. Sie kann beispielsweise sagen: „stimmt, ich kann gerne meine Tasse morgens in die Spülmaschine stellen. Und eigentlich mag ich, wenns bei uns so gemütlich ist, dafür machst du dir ganz schön viel Arbeit.“ Und wenn sie ihm soweit entgegenkommt kann er beispielsweise sagen: „ja, das stimmt, aber du kümmerst dich ja immer um den Garten. Das gefällt mir auch.“

Mediation bei Trennung und Scheidung in München

Bei Trennungen und Scheidungen geht es vielen Paaren darum mit einer Scheidungsmediation selbständig gute Vereinbarungen treffen zu können und dabei die Beziehung zu erhalten, um den gemeinsamen Kindern nicht zusätzlich zu schaden. Rechtsberatung sollte dennoch am Ende, bei der Erstellung der Trennungsvereinbarung eingeholt werden. Das Augenmerk liegt im Mediationsprozess jedoch auf der freiwilligen, selbstbestimmten und zukunftsorientierten Lösungssuche.

Erbschaftsmediation in München

Erbschaften können für Erbengemeinschaften eine große Herausforderung darstellen, weil man plötzlich unfreiwillig im gleichen Boot sitzt und dort üblicherweise ganz unterschiedliche Interessenlagen aufeinanderprallen. Außerdem können alte Familienkonflikte und Benachteiligungsängste dem Finden von guten Lösungen im Wege stehen. Oft ist dann die erste Idee zum Rechtsanwalt zu gehen und sich Recht zu verschaffen, was allerdings unangenehme Folgen für das weitere Auskommen im Familien- und Erbenverband haben kann.

Durch eine Erbschaftsmediation werden Sie dabei unterstützt gemeinsam Regelungen zu finden, bei denen die Interessen aller Parteien gehört und im besten Fall auch berücksichtigt werden.

Die Erbschaftsmediation ist freiwillig, lösungsoffen und wird von einem allparteilichen Mediator, je nach Komplexität, in z.B. 2 -4 Sitzungen á 2,5 Std. moderiert. Am Ende steht eine verbindliche Vereinbarung zwischen den Erben.

Mediation bei der Testamentserstellung

Für den oder die ErblasserIn kann es sinnvoll sein schon bei der Testamentserstellung die Erben und Erbinnen einzubeziehen und dabei einen Mediator als Vermittler mit einzubeziehen.

Kosten der Mediation

Die Kosten der Mediation tragen in der Regel die Beteiligten anteilig. Die Abrechnung erfolgt transparent als Stundenhonorar. Die Kosten liegen üblicherweise erheblich unter den Kosten eines Gerichtsverfahrens und der Beginn ist ohne größere Formalien (eine Mediationsvertrag wird dennoch geschlossen) zeitnah möglich.

Wo kann ich mich weiter beraten lassen?

Für weitere Informationen über Mediation lesen Sie bitte hier weiter.

Kontaktieren Sie mich gerne, damit ich Ihnen Ihre weiteren Fragen persönlich beantworten kann.

Haben Sie noch Fragen? Hier finden Sie Antworten.

Ja, ich arbeite auch auf Englisch (verhandlungssicher).

Falls Sie mich telefonisch nicht erreichen, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail. Beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen und geben Sie an, zu welchen Zeiten ich Sie am besten telefonisch erreichen kann. Ich rufe Sie dann in der Regel innerhalb 24 Stunden zurück, um ein erstes Orientierungsgespräch zu führen.

Hier geht es zum Kontaktformular.

Termine sind grundsätzlich innerhalb der folgenden Zeiten möglich:

  • Mo. – Fr.: 9:00 – 20:00 Uhr
  • Sa. – So.: nach Vereinbarung

Als Privatperson informieren Sie sich bitte in der Preisübersicht für Privatkunden.

Als FirmenkundIn nehmen Sie bitte zur Erstellung eines Angebotes direkt mit mir Kontakt auf.

Eine Mediation kann, je nach Konflikthistorie und Anzahl der Beteiligten, unterschiedlich lange dauern.

Hier einige Beispiele:

  • Paarmediation: z.B. 1 – 4 Sitzungen, je 2 – 3 Std.
  • Familienmediation: 1 – 4 Sitzungen, je 3 – 4 Std. *)
  • Teammediation: 2 – 3 Sitzungen, je 4 – 6 Std. *)
  • Mediation zwischen Firmen: 2 – 4 Sitzungen, je 3 – 4 Std. *)

*) Je nach Komplexität des Konflikts und je nach Anzahl der Beteiligten kann es notwendig sein, vor der eigentlichen Mediation mehrere Einzelgespräche von z.B. 30 – 60 Minuten zu führen.

Mehr zu Mediation für Privatpersonen finden Sie hier. Firmenkunden lesen bitte hier weiter.

Für Ihre Firma oder Organisation kann die Mediation ein wichtiges Instrument sein, um einen Beitrag zum betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) zu leisten und um die Reibungsverluste in Teams oder zwischen Abteilungen sowie Führungskräften gering zu halten. Rechtzeitige Konfliktklärung kann dazu beitragen, dass Sie die Leistungsfähigkeit und Gesundheit ihrer Mitarbeiter dauerhaft erhalten können.

Auch bei Konflikten mit anderen Firmen (z.B. drohenden Vertragsstrafen, Projektzielgefährdung), können durch Mediation zeitnah Lösungen für Sie gefunden und dadurch Geld und Zeit gespart werden.

Mehr zu Mediation für Privatpersonen finden Sie hier. Firmenkunden lesen bitte hier weiter.

IMMER GUT INFORMIERT

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten für die Newsletter-Anmeldung elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Angaben und Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft über den Abmelden-Link im Newsletter oder per E-Mail an info@benjamin-volk.de widerrufen. In diesem Fall werden Ihre Daten zeitnah unwiederbringlich gelöscht.