Loading...

Empathisches Coaching

„So oft reden wir aneinander vorbei!” – Wie man Kommunikation neu lernen kann.

Privat

Empathisches Coaching

Wie können Sie Ihre Stärken entwickeln und aus Ihnen selbst heraus Orientierung für Ihr Leben gewinnen?

Ich glaube das können Sie nur dadurch, dass Sie sich selbst besser kennen lernen und Ermutigung erfahren. Und das geht aus meiner Sicht am besten durch die Arbeit mit einer qualifizierten Person, die sich ganz in den Dienst dieser Aufgabe stellt, die empathisch Feedback gibt, Struktur bietet und einen wertschätzenden und vertraulichen Rahmen aufbauen kann.

Mein Coaching-Ansatz

In meinem empathischen Coaching nehme ich diese Rolle für Sie wahr und begleite Sie auf methodisch fundierte Weise.
Ich kombiniere dabei Elemente des Focusing (wahrnehmungsorientierte Erweiterung der Gesprächsterapie), des systemischen Coachings und der Wertschätzenden Kommunikation (Marshall B. Rosenberg).

  • Beim Focusing wird im Gespräch besonders auf die dabei entstehenden Körperwahrnehmungen geachtet. Der Körper spricht seine eigene Sprache. So können Sie zunehmend lernen, ihrer eigenen Wahrnehmung (ihrem Bauchgefühl) zu trauen und intuitiv nächste Schritte zu entwickeln.
  • Durch die Brille des systemischen Coachings gesehen, entwickeln und stabilisieren sich Probleme erst im Netz der Beziehungen zu anderen Menschen. Und gerade darin kann auch oftmals die Lösung liegen, wenn diese Zusammenhänge und die teils nachteiligen Verhaltensweisen in den sogenannten Systemen wie Familien, Paaren oder Organisationen gewürdigt und bewusst gemacht werden können. Aus diesen Erkenntnissen kann dann selbständig im „System” ein Impuls entstehen, der zu einer günstigeren Neugestaltung führt.
  • Die Wertschätzende Kommunikation öffnet hingegen gezielt die Sicht auf die Bedürfnisse und Gefühle die jede menschliche Handlung motiviert. Sind Ihre Beweggründe auf diese Weise geklärt, so sind Sie in der Lage, neue Handlungsspielräume zu entdecken und schwierige Situationen zu entschärfen.

Wie ist der Ablauf eines Coachings?

Üblicherweise durchlaufen Sie mit mir im Coaching die folgenden Schritte:

  • Kurzes Kennenlerngespräch am Telefon (15 Min.) und Terminvereinbarung für den 1. Termin
  • Zum 1. Termin: Klärung was Sie verändern möchten und welche Ziele Sie anstreben. Das könnten zum Beispiel sein: Klarheit im Umgang mit Veränderungen und Konflikten im Beruf, Lösung von privaten Konflikten, Klarheit finden bei schwierigen Entscheidungen …
  • Einigung auf einen Zeitrahmen der gemäß der Auftragsklärung stimmig erscheint. (z.B. 5 – 10 Sitzungen à 90 Minuten alle 1-2 Wochen)
  • Klärung der momentanen Situation auf möglichst objektive Weise
  • Bewusstmachen der systembedingten Abhängigkeiten und Verhaltensweisen (Kollegen, Vorgesetzte, PartnerInnen, Familie)
  • Herausarbeiten der zentralen Gefühle und Bedürfnisse, die Sie bewegen etwas verändern zu wollen
  • Innehalten und wahrnehmen, was wirklich Ihre Intention ist und was entstehen will (kleinere Achtsamkeits- und Atemübungen)
  • Herausarbeiten von Ressourcen auf die Sie zurückgreifen können
  • Erarbeitung von nächsten Schritten und Vereinbarung von konkreten Übungsfeldern
  • Feedback zu Ihren ersten Veränderungsversuchen und Praxiserfahrungen
  • Abschlussgespräch mit (Rückblick und Ausblick)

>>Mehr zu Focusing finden Sie hier.

Haben Sie noch Fragen? Hier finden Sie Antworten.

Ja, ich arbeite auch auf Englisch (verhandlungssicher).

Falls Sie mich telefonisch nicht erreichen, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail. Beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen und geben Sie an, zu welchen Zeiten ich Sie am besten telefonisch erreichen kann. Ich rufe Sie dann in der Regel innerhalb 24 Stunden zurück, um ein erstes Orientierungsgespräch zu führen.

Hier geht es zum Kontaktformular.

Termine sind grundsätzlich innerhalb der folgenden Zeiten möglich:

  • Mo. – Fr.: 9:00 – 20:00 Uhr
  • Sa. – So.: nach Vereinbarung

Als Privatperson informieren Sie sich bitte in der Preisübersicht für Privatkunden.

Als FirmenkundIn nehmen Sie bitte zur Erstellung eines Angebotes direkt mit mir Kontakt auf.

Eine Mediation kann, je nach Konflikthistorie und Anzahl der Beteiligten, unterschiedlich lange dauern.

Hier einige Beispiele:

  • Paarmediation: z.B. 1 – 4 Sitzungen, je 2 – 3 Std.
  • Familienmediation: 1 – 4 Sitzungen, je 3 – 4 Std. *)
  • Teammediation: 2 – 3 Sitzungen, je 4 – 6 Std. *)
  • Mediation zwischen Firmen: 2 – 4 Sitzungen, je 3 – 4 Std. *)

*) Je nach Komplexität des Konflikts und je nach Anzahl der Beteiligten kann es notwendig sein, vor der eigentlichen Mediation mehrere Einzelgespräche von z.B. 30 – 60 Minuten zu führen.

Mehr zu Mediation für Privatpersonen finden Sie hier. Firmenkunden lesen bitte hier weiter.

IMMER GUT INFORMIERT